Der Natur im Vulkanland auf der Spur | Mittelschule Gnas baut Krötenzaun

Der Natur im Vulkanland auf der Spur | Mittelschule Gnas baut Krötenzaun

Die Schülerinnen und Schüler der 4c-Klasse der Mittelschule Gnas errichteten mit ihrem Biologielehrer Andreas Hutterer und der Pädagogin Angelika Wlodavcyk ein 200 Meter langes Stück Krötenzaun. Angeleitet vom Amphibienschutzkoordinator der Südoststeiermark Bernd Wieser und Elisabeth Ofner wurde der Zaun beidseitig der stark befahrenen Straße aufgestellt. Amphibien kommen so sicher durch einen vom Straßenerhaltungsdienst gebauten Durchlass oder werden von in der Nähe wohnenden Schülerinnen und Schülern mit Kübeln zum nahe liegenden Teich zum Ablaichen gebracht.

3613
2
-1
6