Auf Schleichwegen unterwegs | Metallbildhauer Karl Karner

Auf Schleichwegen unterwegs | Metallbildhauer Karl Karner

Der Metallbildhauer Karl Karner stellt in Raabau seinen neu errichteten Skulpturengarten vor. Auf einer Grundfläche von einem Hektar legte der Künstler mehrere Teiche an, baute eine architektonisch außergewöhnliche Gebäudeskulptur und mähte Wege durch Baum-, Pflanzen- und Bambusflächen frei. Entlang dieses Wegenetzes stehen Skulpturen, die in den letzten Jahrzehnten entstanden sind. Es handelt sich um einen Lexikon des künstlerischen Schaffens von Karner. Die ineinander verwurzelten, in vielen Teilen aufgebauten Metallskulpturen, die oft morschen Holzteilen und vertrockneten Pflanzen gleichen, beherrschen die Formensprache der Großskulpturen. Man kann diese Skulpturenwelt in Kombination oder im Gegensatz mit dem Baum- und Pflanzenbewuchs des Gartens, aber auch als eigenständige Skulpturenwelt, die oft an Aliens und Fabelwesen erinnern sehen. Im Skulpturenpark integriert befinden sich auch das Atelier und zwei Ausstellungshallen. #feldbach

3293
2
-1
7